+49 2263 / 80 15 25

Titze Zertifikate

Wir haben es geschafft - DIN EN 1090

... wie Sie der Presse entnehmen konnten, ist im Bereich des Stahlbau / Schweißen im Stahlbau die auslaufende DIN 18 800 durch die Europäische Norm DIN EN 1090 ersetzt worden. Diese Norm hat zur Folge, dass nur noch zertifizierte Hersteller, Zulieferer und Händler tragende Bauteile aus Stahl, Edelstahl und Aluminium in den Verkehr bringen dürfen. Nach außen hin wird dies mit der CE - Kennzeichnung kenntlich gemacht.

Die wichtigsten Voraussetzungen, damit ein Betrieb seine Produkte mit einer CE - Kennzeichnung versehen und überhaupt auf den europäischen Binnenmarkt bringen darf, sind die

notwendigen Schweißzertifikate nach DIN EN 1090-1, die Erstprüfung und regelmäßige Folgeprüfungen des Betriebes durch eine anerkannte Stelle, eine ausreichende Qualifikation des Personals sowie eine zertifizierte, werkseigene Produktionskontrolle.

Es freut uns aus diesem gegebenen Anlass Ihnen mitteilen zu können, dass wir uns mit gültigen Zertifikaten (DIN EN 1090-1, DIN EN 1090-2) auf diese Umstellung vorbereitet haben. Somit dürfen wir auch in Zukunft Schweißarbeiten an Bauteilen aus Stahl sowie Edelstahl inklusive CE - Kennzeichnung durchführen.